Heilpflanze – Mönchspfeffer

Was gutes dahinter steckt

Man ist immer Schüler – auch als Coach bleibt man nicht stehen

Ich sehe es als meine Pflicht als Coach, dass ich kontinuierlich an meiner eigenen persönlichen Weiterentwicklung arbeite…. das macht nicht nur den Unterschied zu allen anderen – auf ihre Art & Weise gut qualifizierten – Coaches auf dem Markt aus, es ist auch authentisch und inspiriert die Kunden.

Ich habe bei den besten gelernt. Coaching bei einer Eliteschmiede in Berlin, Hypnose bei dem grössten und erfolgreichsten internationalen Hypnoseanbieter aus den USA und Yoga bei einem der bekanntesten Yogaschulen in Zürich und Frankfurt.

Darüber hinaus lese ich auch sehr viel. Diverse Studien, etliche Ratgeber, unzählige Fachlektüren.

Das macht mir Spass und ich gebe das Wissen gerne weiter.

Kunden Geschichten und Erfahrungen

Eine Kundin hat zum Beispiel schon länger einen Kinderwunsch, das war zwar nicht das Hauptthema im Coaching, und dennoch schwang es immer so mit. Das hat mich interessiert. Und ich bin etwas in diese Schiene rein zum Thema Hormone. 

Und neben Hypnose, weil es vielleicht irgendwo eine Blockade im Körper gibt, und neben Hormon Yoga, dass ich unterrichte, habe ich mich in Pflanzenheilkunde eingelesen und was es in diesem Zusammenhang alles gibt. In Eigenrecherche und auch für meine Kundin bin ich auf ein unheimlich interessantes Kraut gestossen.

Ich nehme es selbst seit Monaten. Naja, irgendwie kann ich ja auch nichts weiterempfehlen, wovon ich selbst nicht überzeugt bin. 

Es ist der Mönchspfeffer.

Und nicht falsch verstehen, mein Kinderwunsch ist mit meinen bald 44 Jahren abgeschlossen – aber es hat mehrere positive Auswirkungen auf sog. Frauenbeschwerden. 

Die Pflanze hatte bereits in der Antike einen bedeutsamen Platz für medizinische und rituelle Zwecke inne und hier habe ich dir 5 geniale Eigenschaften dieses Heilpflanze zusammen gefasst: 

5 Eigenschaften von Mönchspfeffer

  1. Die Pflanze greift in die Steuerung des Zyklusgeschehens ein. Sie wirkt ganz ähnlich wie der körpereigene Botenstoff Dopamin. Somit kann sie dadurch die Ausschüttung des Hormons Prolaktin senken. 
  2. Dein hormonelles Gleichgewicht wird positiv beeinflusst und in Balance gebracht. Das wirkt sich auf deinen Kinderwunsch positiv aus.
  3. Dein Zyklusgeschehen wird sich harmonisieren und du fühlst dich einfach gut – vor und nach deinem Zyklus.
  4. Symptome des prämenstruellen Syndroms klingen ab. Keine Schmerzen, keine Niedergeschlagenheit, …
  5. Und last but not least: bei Beschwerden während der Wechseljahre kann die Heilpflanze ebenfalls helfen.

Kleiner Bonus: Es steigert deine Libido. 


Bevor du es aber in Erwägung ziehst, besprich es mit deinem Arzt oder Apotheker.

Ich bin auf jeden Fall ein totaler Fan von Mönchspfeffer und wollte diese Erfahrung gerne auch mit der Community teilen.

Kennst du Mönchspfeffer oder ist es neu für dich? Teile doch bitte deine Erfahrungen.

Ach ja, Sonne ist auch ein wunderbar natürliches Heilmittel bei schlechter Laune und Stress! Also, ab nach draussen. 

Geniess das mega Wetter.

Peace, Love & Namasté  

Wenn du kurz vor einem Burn-Out bist, an negativer Verstimmung leidest oder gerade sehr ziellos durchs Leben gehst, dann mach den nächsten Schritt und geh endlich los für DICH. Ich unterstütze dich gerne!


P.S: Teile gerne diesen Artikel, wenn er für andere Leser*innen spannend sein kann und hinterlass mir doch ein Feedback!